Rezension Zersplittert

Buch: Zersplittert

Autor: Teri Terry

ISBN: 978-3649611844

ASIN: B00HFXH3IW

Doch als Kyla im Wald von dem aufdringlichen Wayne Best angegriffen wird, setzt schlagartig ihr Erinnerungsvermögen wieder ein. Trotzdem stellen sich der 16-Jährigen weiterhin jede Menge rätselhafter Fragen: Wer ist das Mädchen mit den zertrümmerten Fingern, die in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei Free UK, einer terroristischen Gruppe im Untergrund, gespielt?
Als ein mysteriöser Mann namens Hatten in Kylas Leben tritt, besteht für sie endlich die Möglichkeit, mehr über ihre Vergangenheit und das System der Lorder herauszufinden. Doch Hatten verfolgt als Anhänger von Free UK seine eigenen Ziele und Kyla wird immer mehr zum Spielball zwischen Lordern und Terroristen …

Wenn man sich selbst nicht einmal trauen kann, wie kann man dann unterscheiden zwischen den guten und den bösen?

Kyla wurde geslated, doch immer mehr Erinnerungen kommen in ihr hoch, was sie immer mehr an sich zweifeln lässt. Wer war sie früher und was hat sie verbrochen um geslated zu werden? Diesen Zwiespalt der in ihr vorgeht wurde echt gut beschrieben und man konnte sehr gut mit ihr mitfühlen. Ich habe sie auf jedenfall in mein Herz geschlossen.

Die Idee auch zu diesem Band fande ich nicht schlecht, doch muss man selbst gut aufpassen um mitzukommen, da waren einmal Kylas Eltern, die Loder und eine Gruppe von wiederständlern, doch Kyla darf ihr Gesicht nicht verlieren, keiner darf merken das etwas anders ist mit ihr, doch lässt sich dies nicht ganz vermeiden und manövriert sich immer mehr in scheinbar ausweglose Situation.
Das ganze war so verwirrend das selbst ich lange nicht dahinter kam wer Feind und wer Freund ist, aber genau das machte es so spannend. Weitestgehend wurde die Idee auch gut umgesetzt, aber ich hätte mir mehr Einblick in die Verschiedenen Machenschaften der Rt und der Loder gewünscht. Was sind die genauen Regeln und Vorgehensweisen.

Der Schreibstil der Autorin war kurz und aussagekräftig, dennoch fehlt mor die Liebe für die Details. Zudem fehlt mir die tiefe anderer Charaktere außer Kyla, andererseits lässt es das Ganze aber auch geheimnisvoll wirken. Die Gefühle und Eindrücke konnte sie aber weitestgehend rüber bringen.

Ich selbst habe die Story als Hörbuch gehört und die Sprechersrimme war soweit ganz angenehm gewesen.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.