Rezension Seelenkrieger – Drachenlady

Buch: Seelenkrieger – Drachenlady

Autor: Eyrisha Summer

Verlag: Selfpublishing

ISBN: 978-3739672793

ASIN: B01HHVOKQE

Die Saga geht weiter …



Drei Monate sind seit dem furchtbaren Kampf auf North Brother Island vergangen. Monate, in denen sich die Krieger fragen mussten, ob sie Shyrills dämonischen Vater wirklich vernichtet hatten.

Das Leben in dem weitläufigen Landhaus plätschert friedlich dahin, bis zu dem Tag, an dem Gabriel dort auftaucht und für Wirbel sorgt.

Paymon, der von Luzifer den Auftrag erhält, am East River nach dem Rechten zu sehen, wird unversehens zum Lebensretter einer ganz besonderen jungen Frau. Einer Frau, die bereits von sehr alten und machtvollen Wesen gesucht wird.

Paymon, der nicht unbedingt etwas von einem weiblichen Anhang hält, wird gegen seinen Willen immer tiefer in die Geschichte von Destiny hineingezogen und kann sich schon bald dem Zauber, der sie umgibt, nicht mehr entziehen.

Das Cover ist wieder ein wahrer Hingucker, diesmal in Violetten Tönen gehalten. Unten ist eine Stadtansicht abgebildet auf die unsere junge Protagonistin Destiny herb sieht umgeben von einem kleinen Drachen.

Drachenlady ist der zweite Band der Seelenkrieger Saga und ich muss sagen, dass die beiden sich ziemlich voneinander unterscheiden, aber dennoch haben sie einiges was sie wieder miteinander verbindet. Diesmal entführt uns die Autorin in die Welt der Drachen, Uralte Magie, pure Leidenschaft und machtvolle Gegner erwarten einen in diesem Band.

Gerade als sich die Krieger von Sherills Vater und seinen Machenschaften erholt hatten, bekamen sie bereits den nächsten Auftrag von Luzifer, dabei retteten sie eine junge Frau Namens Destiny. Aber wer war sie? Destiny hatte wahrlich keine leichte Vergangenheit und musste vieles über sich ergehen lassen. Zu Anfangs erlebt man sie als schwach und zerbrechlich. Ihre Seele war gebrochen und eigentlich wollte sie ihrem Leben bereits ein Ende setzen, dies macht es aber viel schöner mit anzusehen wie sie sich verändert. Wie sie zu einer starken Persönlichkeit heranwächst, ihre Meinung vertritt und ihren Willen durchsetzt aber dennoch nicht ihr Herz verliert.

Auch die Krieger entwickeln sich weiter und bekommen immer mehr Konturen. Man lernt andere Seiten an ihnen kennen und versteht immer mehr wie sie ticken. Der ein oder andere überraschte mich auch positiv, aber es gibt auch jemanden der mir eher unsympathisch geworden ist. Eine gute Mischung aus vorherigen und neuen Charakteren die alle mit großer Leidenschaft entstanden sind, die alle ein Schicksal zu tragen haben machen diese Geschichte zu etwas besonderem.

Gemeinsam mit Destiny stellen sich die Krieger ihrer Aufgabe, hatten sie das erste Problem aus dem Weg geschafft und Sherills Vater endgültig vernichtet, steht auch schon der nächste mächtige Angreifer auf der Matte. Mit unvorhergesehenen, actionreichen Szenen stellt die Autorin die Nerven ihrer Leser auf eine harte Probe. Oft war man sich nicht sicher ob die Krieger heil wieder aus dieser Situation kommen, was mir echt den Atem raubte und mich mitfiebern lies. Es gab aber auch magische Momente die mich total verzauberten und faszinierten was wieder für etwas Entspannung sorgte. Auch die Liebe und die Leidenschaft kommen hier nicht zu kurz die für knisternden und prickelnden Momente sorgte. Ja es wahr wahrlich ein auf und ab der Gefühle die meist so schnell wechselten, sodass man kaum zum verschnaufen kam.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt leicht und flüssig zu lesen. Spannung und Nervenkitzel rauben einen den Atem und manchmal trifft es einen auch mitten ins Herz. Durch die detaillierten Beschreibungen entstehen so einige Filme und Bilder im Kopf die alles noch realistischer wirken lassen.

Ich danke der Autorin für das bereitgestellte Rezensiosexemplar und das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Das Buch fesselte mich von der ersten Seite ab bis zum bitteren Ende, sodass ich jegliches Zeitgefühl vergessen habe und auch die Realität völlig ausgeblendet hatte. Ein Buch in das man sich so richtig fallen lassen kann und es zu einem unvergesslichen Ereignis machte. Der Schreibstil der Autorin ist richtig angenehm zu lesen und auch die nötige Portion Humor kommt nicht zu kurz. Aber Achtung, dies ist nicht für schwache Nerven denn hier gibt es puren Nervenkitzel, Spannung ohne Ende und starke Emotionen.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.