Rezension One more Chance – Befreit

Buch: One More Chance – Befreit

Autor: Abbi Glines

Verlag: Piper

ISBN: 978-3492305679

ASIN: B00K6ATO2E

Grant hat um Harlows Herz gekämpft, und er hat ihr bewiesen, dass sie ihm vertrauen kann. Da er längst nicht mehr der Playboy ist, für den alle ihn halten, hat Harlow sich schließlich auf ihn eingelassen. Sie hat all die neuen Gefühle und Wünschen zugelassen, die er ihn ihr weckt. Beinahe scheint es so, als könnten sie zusammen glücklich werden. Doch obwohl sie Grant vertraut, hat Harlow ein Geheimnis für sich behalten. Ein Geheimnis, das alles für immer verändern könnte und eines Tages alles zerstören wird …

Das Cover an sich passt vom Stil her sehr gut zu der Reihe, hat Widererkennungswert,  aber dennoch gleichen sie sich ziemlich. Etwas mehr Abwechslung wäre schön gewesen. Es ist im schlichten schwarz gewählt mit einer verspielten Schrift. Die beiden Protagonisten Grant und Harlow sind darauf abgebildet was ja inhaltlich trotzdem passt.

Die Geschichte von Grant und Harlow war für mich irgendwie besonders, auch wenn sie sich in einigen Punkten ähnlich sind, sind sie doch alle anders so auch hier. Nachdem Harlow Grant verlassen hatte, kämpft Grant um seine große Liebe was für ihn etwas völlig neues ist. Jeden Tag hinterlässt er ihr eine Nachricht die echt herzzereißend ist und seine Gefühlslage echt gut wiederspiegeln. Hier ist es jetzt echt schön, dass aus beiden Sichtweisen erzählt wird denn so wissen wir was in Harlow vorgeht.

Es ist echt traurig gewesen den beiden zu folgen wie sehr sie sich doch liebten, aber doch nicht aufeinander zu gehen konnten, doch irgendwann war diese Hürde überwältigt. Was mich hier etwas stört, sie fallen sich in die Arme und alles ist gut, kein richtiges Gespräch was sie sich von einander wünschen oder was sie vom anderen erwarten – hier fehlt mir etwas die Realität.

Harlow erwartet ein Kind von Grant, aber eigentlich darf sie gar keine Kinder bekommen da sie es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht überleben wird. Auch dieses Thema wird tot geschwiegen jeder geht für sich mit diesem Schmerz um. Grant besorgt die besten Ärzte die sich mit einer Risikoschwangerschaft auskennen und Harlow schreibt herzzerießende Briefe falls sie es doch nicht schafft. Dieses Bangen ob die beiden es schaffen werden hat meine Nerven echt auf eine sehr harte Geduldsprobe erstellt. Manchmal liefen mit auch echt die Tränen da die Autorin es einfach so gefühlvoll geschrieben hat.

Das Ende war dann echt schokierend, aber dann auch wiederum ein sehr schöner Abschluss für diese Geschichte. Die Charaktere haben sich echt gut weiter entwickelt und auch alte Gesichter kommen immer wieder mit dazu was ich sehr schön finde.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und angenehm zu lesen. Sie weiß Spannung in das Ganze zu bringen, Emotionen zum überlaufen zu bringen und um dem Leser die Tränen in die Augen zu treiben. Ich liebe diese Reihe einfach, die Charaktere habe ich schon in mein Herz geschlossen und da kann man eigentlich gar nicht so viel sagen.

Auch dieser Band dieser Reihe ist einfach wieder zu schön um war zu sein, aber dennoch empfinde ich ihn als den Emotionalsten von allen bisherigen. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und angenehm zu lesen und was mir am meisten gefällt man trifft die vorherigen Charaktere immer wieder aufs neue

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.