Rezension Mondsüchtig – die Sündenfresserin

Buch: Mondsüchtig – die Sünenfresserin

Autor: Kitty Harper

Verlag: Selfpublishing

ISBN:  979-8611221921

ASIN: B083596Y1L

Von einem Hexenmeister besiegt, muss die Rachedämonin Tiara Nigra fortan für ihn die Drecksarbeit erledigen und Sünden einsammeln. Er hat ihr Herz geraubt und zwingt sie Nacht für Nacht auf die Straße. Doch als Tiara auf Flinn Riker trifft, entdecken sie, dass sie eine Gemeinsamkeit verbindet: Eldridge von Stein ist ihr größter Feind. Sie beschließen, zusammen gegen den Dieb ihres Herzens vorzugehen und Tiaras Freiheit zurückzugewinnen. 

Flotte Sprüche, prickelnde Erotik und ein Hexenmeister, der zu allem bereit ist. Bedrohlich, gefährlich und sehr verzweifelt. 

Die Bücher sind zwar in sich abgeschlossen und könnten unabhänig voneinander gelesen werden, aber es bereitet einen mehr Freude, wenn mann sie nacheinander liest und lässt einen tiefer in das Geschehen blicken. Auch dieser Teil der Reihe konnte mich auf seine Art und Weise von sich überzeugen

Diesmal geht es um Tiara, ein völlig neuer Charakter der uns in diesem Teil begegnet. Sie ist auf der suche nach Sündern um sich an ihnen zu rächen und wo könnte sie dass besser als im 247 im Club von Rossos. Allerdings macht sie dass nicht rein aus ihrer Natur heraus, denn Eldrige von Stein hat seine Finger wieder mit im Spiel und er hat etwas in seinem Besitz was Tiara unglaublich wichtig ist. Und sie wird es sich zurück holen! Zu dieser Überzeugung kam sie, als sie eines Tages auf Flinn trifft.

Ja auch hier ist die Thematik wieder außergewöhnlich und etwas ganz besonderes, denn es werden keinerlei Klischees bedient. Dies ist auch der Grund warum Danara DeVries eine meiner Lieblingsautorinnen geworden ist. Die Handlungen sind manchmal etwas ungewöhnlich und verrückt, aber sind dennoch logisch und klar wiedergegeben. Man kann dem ganzen geschehen Problemlos folgen, auch die Art und Weise wie etwas erzählt wird gefällt mir richtig gut, denn am Ende sind alle Fragen geklärt und es gibt keinerlei Szenen die sich im Sand verlaufen.

Das Buch ist leicht verständlich und flüssig zu lesen. Mit viel Humor geht die Autorin an die Sache ran, aber auch Spannung und düstere Momente rauben einem den letzten Atem. Oben drauf gibt es noch heiße Szenen die dem ganzen noch einen ganz speziellen Charme verleihen. Man mag meinen eine sehr ungewöhnliche Mischung, aber es wurde super gut umgesetzt  und ergibt eine wundervolle Einheit. Da ich alle Werke der Autorin kenne, kann ich sagen, dass ich eine enorme Weiterentwicklung in ihren Büchern sehe, gerade auch hier in der Mondsüchtigreihe. Ihr gehen einfach die Ideen nicht aus, sie wagt es etwas völlig neues zu schreiben und das mit uns Lesern zu teilen, die Emotionen sind deutlich spürbar und sie zaubert einem sämtliche Bilder in den Kopf.

Auch die Charaktere bekommen mit jedem weiteren Band immer mehr tiefe, werden immer vielseitiger und erleben eine tolle Entwicklung. Sie haben gute wie auch schlechte Eigenschaften, entwickeln ihre eigenen Macken und Eigenheiten.

Tiara ist ein neuer Charakter der mit diesem Band in Erscheinung tritt. Sie ist ein Rachedämon und ihre Aufgabe besteht darin den Menschen ihre Sünden zu stehlen, die sie an Hand ihrer Aura erkennt. Je heller die Aura desto größer die Sünde. Sie zeigt ein großes Herz, da sie ihre Schwestern nicht in Gefahr bringen will, auch wenn sie dadurch etwas einbüßt. Allerdings ist es auch schwer für sie Zuneigung zu zuzulassen, denn sie fühlt sich wertlos.

Flinn der uns zuvor schon begegnet ist spielt auch hier wieder eine der Hauptrollen. Für mich ein sehr schwankender Charakter, wo ich noch nicht weis was ich selbst von ihm halten soll. Er weis was er will und er beherscht auch die Kunst eine Frau nach allen Regeln zu verführen, aber andererseits wirkt er noch nicht so ganz reif auf mich. Man muss ihm jedoch zu gute halten, dass er in der Not immer für einen da ist, loyal, mutig und zielstrebig. Er nimmt sich auch kein Blatt vor den Mund und sagt was er denkt.

Eldrige von Stein, der Hexenmeister der bei allem was hier so passiert seine Finger im Spiel hat. Allerdings muss ich gestehen das er mein absoluter Favorit ist, wobei er keinerlei positiven Eigenschaften mit sich bringt. Er tut nichts woraus er selbst keinen Nutzen hat, man hat das Gefühl er ist hier der Bösewicht und wartet nur darauf was er jetzt schon wieder plant. Dennoch hat er bei mir einen sehr beeindruckenden und mächtigen Eindruck hinterlassen.

Allesamt starke Charaktere von denen ich gerne noch mehr lesen würde und ich bin gespannt wohin sie uns noch führen werden.

Eine Sache dir mir aufgefallen ist das der Zentrale Treffpunkt der Club ist, dort beginnt es und es endet dort auch wieder. Alles steht in einem Zusammenhang mit dem Club 247 von Rossos und ich bin gespannt was es damit noch auf sich hat.

Ich Danke der Autorin für das mir entgegen gebrachte Vertrauen und das Leseexemplar was sie mir zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Ich kann dieses Buch jeden Fantasyliebhaber empfehlen der gerne mal etwas völlig neues lesen möchte. Düstere Szenen, Spannung und Erotik werden hier miteinander vereint und harmoniert einfach wunderbar miteinandner. Die Charaktere sind einfach Liebenswert und ich musste sie sogleich in mein Herz schließe

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.