Rezension MONDSÜCHTIG – Armee der Finsternis

Buch: Mondsüchtig – Armee der Finsternis

Autor: Kitty Harper

Verlag: Selfpublishing

ASIN: B08C5MQK4V

ISBN: 979-8677147647

Genau die Kraft, die gefehlt hat, um einen Sieg zu erringen braucht man, um eine Niederlage zu verkraften. (Ernst R. Hauschka)Gemeinsam mit Tiaras Schwestern stellen sich Rai, Nova und der Rest des Teams der Armee der Untoten. Apollo hat einen Plan entwickelt, der mit Flinns Hilfe zu funktionieren scheint.Doch sie haben die Rechnung ohne Beelzebub gemacht. Mystische Wesen, übersinnliche Fähigkeiten und prickelnde Erotik in einem düsteren Romantasy-Abenteuer. 

Das Fantasy-Abenteuer geht nun schon in die siebte Runde und ich könnte einfach immer weiter lesen, denn es wird nie langweilig mit allen Beteiligten kommt ganz schön Action in das Ganze.

Der Band geht nahtlos zum Vorgänger weiter und es gilt immer noch Aria aus dem Haus zu bekommen das von unzähligen Untoten umstellt ist. Ein Plan muss her der dies möglich macht, nur hat dieser etliche Lücken, da so einiges dazwischen kommt was man nicht voraussehen konnte.

Nun wird es endgültig Zeit sich für eine Seite zu entscheiden – gut oder böse, denn sie müssen als Team zusammenarbeiten.

Toll ist das alle Charaktere aus den vorherigen Bänden in diesem Band mit agieren dürfen und es ist wahrlich eine Herausforderung sie zum Zusammenarbeit zu bewegen, denn jeder hat andere Absichten und Vorstellungen Aria zu helfen und dem bösen den gar auszumachen. Zudem gibt es unter einigen erhebliches Misstrauen was die Sache keineswegs einfacher macht.

Wenn das überhaupt noch möglich ist und das hat die Autorin wiedermal bewiesen wird es immer spannender, obwohl die Situation eh schon wahnsinnig geladen ist. Ich liebe die Welt die sie mit Mondsüchtig erschaffen hat, die einzelnen Charaktere und besonderen Wesen, die mit ihrer Einzigartigkeit daher kommen.
Besonders Rai, Apollo aber auch Herrn von Stein oder Rossos – meine ganz persönlichen Lieblinge.

Hier geht nichts stur gerade aus, alles ist offen und zig Möglichkeiten aus dieser Situation zu kommen und genau das sorgt immer wieder für Überraschungsmomente die dem Leser ein tolles Lesevergnügen bereiten und was in Sachen Ideenreichtum kaum noch zu toppen ist.

Kleiner Tipp, fangt von Band 1 an sonst versteht man die Zusammenhänge nicht und die schönen Lesemomente bleiben aus, wäre schade um die tolle Story.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.