rezension Hoffnungslos – Ebby Scarborough

Buch: Hoffnungslos – Ebby Scarborough

Autor: Yvie Eckhardt

Verlag: Selfpublishing

ISBN: 978-1977064462

ASIN: B079PMVLD6

Ebby Scarborough ist endlich glücklich.
Sie möchte nichts sehnlicher, als ihr gemeinsames Leben mit Jayden zu genießen. Ihr Glück ist allerdings von kurzer Dauer, denn ihr Körper scheint plötzlich aufzugeben. 
Der mysteriöse Adair bietet ihr eine Lösung, die ihr Leben retten kann, doch der Preis dafür ist hoch.
Ebby muss sich entscheiden: Wird sie sein Angebot annehmen, um zu überleben? Oder ist alles, was Jayden für sie getan hat, umsonst gewesen?

Das Cover ergibt mit dem ersten Band eine wundervolle Einheit, diesmal jedoch in rot gehalten und ich finde es passt Perfekt zusammen. Mir persönlich gefällt es recht gut und auch der Inhalt spiegelt sich auf dem Cover wieder.

Eins ist klar, die Spannung wird hier nicht zu kurz kommen, denn Ebby und Jayden stehen vor neuen Herausforderung, dass ist das was mir der Klappentext verrät. Kurz und aussagekräftig und wer Band eins gelesen hat, kann hier sehr viele Vermutungen haben.

Ich weis noch gar nicht so recht wo ich eigentlich Anfangen soll, denn dieses Buch berührt mich sogar jetzt noch ungemein, denn es hat lange Nachwirkungen auf mich und regt zum nachdenken an.

In diesem Teil geht es gleich zu Anfang etwas rasanter zu und die Autorin zieht das Tempo an, so der erste Eindruck auf mich. Sie hat einen guten Übergang zwischen Buch eins und zwei geschaffen, sodass man ohne Probleme in das zweite Buch finden konnte.

Es dauert nicht lange und die erste von vielen Hürden wartet auf Ebby und Jayden, denn bei dem Zauber ist etwas schief gelaufen und Ebbys Körper beginnt zu versagen. Ein ständiges bangen ob sie dies Überleben wird beginnt, doch die Autorin schaffte es sehr lange dieses Geheimnis zurück zu halten, dabei wollte ich ständig wissen ob sie es schafft. Purer Nervenkitzel.

Das Buch nahm sehr viele unvorhergesehene Wendungen mit denen ich so nicht gerechnet habe und sie schaffte es mich immer wieder aufs neue zu überraschen. Vor allem das da plötzlich ein Vampir, Aidir auftaucht, der ja doch erst so gar nicht ins Bild passte. Zuerst dachte ich, jetzt wird es aber interessant, jedoch im Verlauf der Geschichte war er mir dann doch etwas zu überheblich und ging mit etwas auf die Nerven und die Leselust flachte etwas ab, aber ich las weiter denn das Geheimnis um Ebby wollte gelüftet werden. Jedoch drehte die Autorin die Geschichte vollkommen um und sie schaffte es innerhalb weniger Sekunden mich wieder gefangen zu nehmen. Von da an nahm das Buch rasant an fahrt auf und ein Ereignis nach dem anderen kam auf mich zu. Das beste an dem Buch fand ich jedoch den Schluss, der mich einerseits total schockierte, mitfühlen lies und mir Tränen in die Augen stieß, was bei mir selten der Fall ist. Es ist unbeschreiblich, ihr müsst das einfach selber lesen.

Die Emotionen in diesem Buch waren überwältigend und fuhren nur so Achterbahn, denn dieses Buch ist einfach voller Gefühle. Man konnte deutlich spüren was in den einzelnen Charakteren vor sich ging und was sie in diesem Moment durchlebten, sodass man Gänsehaut bekam.

Auch die Charaktere machten eine deutliche Entwicklung durch und wurden ausgeprägter als zu vor. Man lernte sie noch besser kennen und dadurch konnte man ihr Handel noch besser nachvollziehen. Es kamen jedoch auch neue Gesichter hinzu und selbst die neuen Charaktere waren detailliert und ausgeprägt und passten einfach super ins Gesamtbild. Sie strahlten gleich mit ihrem erscheinen eine deutliche Präsenz aus, auch wenn ich nicht jeden mochte. Am besten konnte ich mich einfach mit Ebby und Jayden identifizieren und das wird sich glaube ich auch nicht ändern.

Der Schreibstil der Autorin hat mich auch hier wieder überzeugt. Das Buch war leicht und flüssig zu lesen. Sie beschreibt alles sehr detailliert und lebendig, sodass eine reale Welt entsteht und einen wundervolle Bilder in den Kopf zaubert. Ich konnte auch hier eine deutliche Weiterentwicklung der Autorin in Technik und Ausdruck feststellen, dass machte das ganze noch interessanter.

Ich finde man kann den ersten und zweiten Band in keiner weise miteinander vergleichen, während es in Band eins etwas mehr Spannung und Atemlose Momente gibt ist es in diesem hier mehr Gefühl und Verbundenheit. Jedoch finde ich das sie trotzdem sehr gut zusammen passen, auch wenn dieses Erlebnis hier ganz anders war.

Ich danke der Autorin für dieses Leseexemplar und ich freue mich sehr auf den nächsten Band dieser Reihe. Es gibt noch einige Fragen die zu klären sind und ich bin gespannt wie es weiter geht mit Ebby und Jayden.

Ich finde dies eine sehr gelungene Fortsetzung des Buches. Die Geschichte ist mit viel Leidenschaft und Gefühl geschrieben und man merkt die Verbundenheit und die Persönliche Note des Autors zu dem Buch. Ich kann hier eine ganz klare und deutliche Leseempfehlung aussprechen die besondere Geschichten mögen.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.