Rezension Fuchsrot

Buch: Academy of Shapeshifters – Fuchsrot

Autor: Amber Aubrun

Verlag: Selfpublishing

ISBN: 978-1530388677

ASIN: B078KBZXWG

Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen.
In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume.

Das Cover fiel mir recht schnell ins Auge mit Lena der Hauptprotagonistin auf dem Cover und einem Fuchs. Irgendwie zog es mich einfach an und weckte mein Interesse.

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir an sich auch gut leicht verständlich und meist flüssig nur über ein paar Fehler stolperte ich. Allerdings fehlte mir ab und an die Spannung was den rasanten Verlauf der Geschichte verschuldet war. An manchen Stellen hätte man etwas mehr ausholen müssen, denn erst lernte man Lena kennen die ein unscheinbares Mädchen ist, gefolgt von ihren Problem zu Hause und in der Schule, daraufhin verwandelte sie sich und wurde aus der Familie gerissen und kam auf eine Academy ihresgleichen wo auch noch jede Menge passiert. Klar wenn man das auf 80 Seiten unterbringen will geht es schnell. Hier hätte man verlängern müssen um dem Leser gewisse Zeit zu geben sich an die Situation und die Personen zu gewöhnen.

Lena steht kurz vor ihrem 16 Geburtstag und ist eher als das Mauerblümchen bekannt. In der Schule wird sie von einer fiesen Mädchenclique gemobbt. Als sie ihr wieder auflauerten lief sie weg und durch lebte ihre erst Verwandlung. Vorher schärften sich bereits ihre Sinne was sehr gut dargestellt wurde, allerdings wirkte sie zu gefasst auf die Veränderungen. An sich ist mir die Protagonistin bisher sympathisch, wirkt ruhig und zurückhaltend auf mich.

Die Story an sich gefällt mir bisher trotzdem ganz gut. Ich liebe Bücher die auf einer Academy spielen und dann noch Wandler, aber ich habe noch keine große Vermutung wo das enden wird und bin einfach gespannt was sich die Autorin noch so dazu geplant hat. Der zweite Teil wird somit auf jedenfall ei mir einziehen.

Ein an sich guter Start der aber etwas mehr Zeit benötigt hätte um sich völlig in der neuen Welt fallen zu lassen zu können. Die Grundidee gefällt mir und die Charaktere sind mir sympathisch, da ich aber noch keine Vermutung habe wo das hinführt lass ich mich einfach vom nächsten Band überraschen.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.