Rezension Frostmagie – Searching Santa

Buch: Frostmagie – Searching Santa

Autor: Faye Donaghue

ASIN: B08NRF56XF

Für die Kinderärztin Emily ist Weihnachten nicht gerade das Lieblingsfest, deshalb nimmt sie dieses Jahr die Einladung ihrer Tante an und besucht sie in Frost Creek.
Hier versucht sie, ihre Vergangenheit für eine kurze Zeit zu vergessen. Aber sie hat nicht mit Adrian gerechnet.
Der Künstler weckt Gefühle und Sehnsüchte in ihr, die sie längst verdrängt hatte.
Nach allem, was sie durchgemacht hat, stellt sich nur eine Frage:

Ist sie bereit, der Liebe eine Chance zu geben?

Die letzten Jahre von Emely waren hart, zu hart. Sie musste sehr viel erleiden und um dies zu verdrängen fährt sie nach Frost Creek um ihrer Tante im Cafe zu unterstützen, der es gerade nicht allzu gut geht.
Doch eines Tages betritt Adrian das Café und weckt völlig neue Gefühle in ihr. Doch kann sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen und sich auf Adrian einlassen?

Auch diese Geschichte enthält den Zauber von Frost Creek der echt Suchtpotenzial hat. Beide hatten es nicht leicht, Emely erlebt häusliche Gewalt und Adrian hat eine psychopatische Exfrau die wirklich zu allem bereit ist. Zwei sehr schwierige Themen die sehr schön vereint und verpackt sind, die Gefühle verdeutlicht. Umso schwieriger ist es sich auf Neues einzulassen. Ihr müsst jetzt aber nicht denken, dass die Geschichte nur völlig ernst geschrieben ist, es gibt auch wirklich sehr schöne Szenen in searching Santa und die Liebesgeschichte zwischen Adrian und Emely ist einfach toll.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt leicht und angenehm zu lesen, abenteuerlich und gefühlvoll. Die Charaktere sind für die kürze der Geschichte schön ausgearbeitet, ihr werdet sie lieben denn sie sind beide äußerst sympathisch. Lesen lohnt sich, allein schon um herauszufinden was es mit einem Treffen mit Santa Claus oder wie wir bei uns sagen dem Weihnachtsmann zu tun hat, was übrigens eine meiner Lieblingsszenen darin ist.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.