Rezension Frostmagie – Rückkehr nach Frost Creek

Buch: Frostmagie – Rückkehr nach Frost Creek

Autor: Cara DeWinter

Was wird der bekannte Maler Jason Parish vorfinden, wenn er nach Frost Creek zurückkehrt, das er vor zwanzig Jahren verlassen hat?

Ausgerechnet Deborah arbeitet als Privatschwester für seinen Vater George. Deborah, die nicht mit ihm kommen wollte, als er für sein Kunststudium wegging. Ihre Liebe war nicht stark genug. Seine schon! Gefühle lassen sich nicht abbrechen wie der Kontakt zum Vater, der ihn in die Rolle des Firmenerben zwingen wollte.
Nun ist sein Vater schwer erkrankt und verlangt nach ihm. Soll Jason in das Haus seiner Kindheit zurückkehren und sich dem stellen, was er hinter sich gelassen hat?

ASIN: B08MDNYGBN

Zwanzig Jahre sind eine lange Zeit, wo Jason Parish Frost Creek den Rücken gekehrt hat, die Stadt in der er aufgewachsen war. Allerdings kann die Zeit nicht alles heilen oder ungeschehen machen.
Bei diesem Buch begleitete mich stets eine gewisse Traurigkeit, Zerrissenheit und der Schmerz darüber was Jason und Deborah erleiden mussten und da die Autorin das so lebhaft geschildert hat musste ich hier und da ein kleines Tränchen unterdrücken, weil ich mich so gut hineinversetzen konnte.

Eine Mischung aus Erzählungen der Vergangenheit und der Gegenwart in der Jason ein weltbekannter und begehrter Künstler ist den jeder kennt und Deborah eine einfache Krankenschwester die auch noch Senior Parish pflegt. Unterschiede die nicht größer sein konnten, doch spielt es für die Liebe eine Rolle wer wir sind? Was wir tun? Oder wie groß unser Wohlstand ist? Ob es für die beiden ein Happy End geben wird kann und will ich nicht verraten, aber diese Geschichte hat mich verzaubert, was alle Frostmagie Romane auf ihre Weise tun.

Ich liebe ja die Erzählweise aus zwei Perspektiven wie hier da man immer ein Schritt voraus ist und weiß was der jeweils andere denkt und dann gespannt ist wie das denn zusammen kommt.
Allerdings hat die Geschichte nicht nur einen Leicht verständlichen, flüssigen und gefühlvollen Schreibstil es mischt sich mit einer Portion leichtem Sarkasmus der für etwas Lockerung sorgt. Eine winterliche Geschichte die es definitiv wert ist gelesen zu werden und hoffe ihr werdet die Charaktere genau lieben wie ich.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.