Rezension Feuerlilly Episode 1

Buch: Feuerlilly – Cabin Fever

Autor: Johanna Stöckel

Verlag: Selfpublishing

ISBN: 978-1729290460

ASIN: B07JYDHW5B

Lilly ist sauer.
Statt mit Freundinnen auf eine coole Halloweenparty zu gehen, soll sie mit ihrem Vater ein Wochenende an einem Fischteich im Waldviertel verbringen. Doch als ihnen unterwegs ein kleines Mädchen vor das Auto läuft, nehmen die Geschehnisse eine unerwartete Wendung. Denn das Kind, das völlig verschüchtert ist und kein Wort spricht, scheint nicht aus unserer Welt zu kommen. Es starrt unentwegt ins Feuer des Kamins, fürchtet sich vor Wasser und nascht brennende Streichhölzer, als wären es Pralinen. Wird Lilly einen Weg finden, das fremde Mädchen dorthin zurückzubringen, woher es stammt?
Diese Episode ist der Auftakt zu einer spannenden Buchserie, in der die 16-jährige Lilly Abenteuer in einer fremden Welt jenseits ihrer Vorstellungskraft erlebt. Die Geschichte ist sowohl in Form von fünf einzelnen Episoden als auch als Sammelband, jeweils sowohl als E-Book als auch als Taschenbuchausgabe erhältlich. Ein spannendes Fantasyabenteuer, in dem gerne mal gängige Klischees ganz neu interpretiert werden. Manchmal düster und grausam, aber nie todernst.
Wie alle Geschichten von Johanna Stöckl: Fantasy abseits des Mainstreams mit Wiener Schmäh. Alles, außer gewöhnlich.

Das Cover hat mich von Anfang an begeistert durch seine Einzigartigkeit. Ein schwarzes Cover mit einem Feuerring indem sich eine Hütte befindet. Dazu noch der Klappentext der Spannung pur verspricht. 

Dieses Buch war mein erstes dieser Autorin. Ich habe schön öfter mit ihr zusammen gearbeitet und wollte nun endlich mal ein Buch von ihr lesen. Was soll ich sagen, sie hat mich überzeugt. Ihr Schreibstil gefiel mir durch seine leichte und lockere Art. Sie holte mich Seite zu Seite mehr ab, denn die Spannung stieg rasant in die Höhe, ohne das ein Ende in Sicht war. Es gab aber nicht nur Spannung, sondern auch sehr viel Action und Gruselmomente die das Ganze toll abrundeten. Einfach eine tolle Mischung die mich begeistern konnte. 

Lilly ist ein 16 – jähriges Mädchen wie jedes andere auch. Sie liebt es mit ihren Freunden unterwegs zu sein, auf Partys zu gehen und Spaß zu haben. Sie ist ohne ihre Mutter aufgewachsen. Meist sind solche Kinder oft recht Frühreif und etwas verantwortungsbewusster, so auch Lilly. Auch wenn sie in manchen Momenten etwas schwächlich wirkt durch ihr Schicksal was bereits vorbestimmt war, kann sie genau so mutig sein. Gerade der Umgang mit dem sonderbaren fremden Mädchen hat mir sehr gut gefallen. 

Wer ein hang zu außergewöhnlichen Geschichten hat, sowie ich kommt hier auf seine vollen Kosten. Denn was mit einem harmlosen Wochenendtrip am See anfing, endete in einem waren Horrorszenario. Auch das Ende ist mit einem fiesen Cliffhanger versehen der Lust darauf macht weiter zu lesen. Allzu viel kann ich zur Geschichte nicht verraten, denn sonst braucht ihr es nicht mehr lesen und das wäre doch echt schade.In meinen Augen ein sehr gelungener Reihenauftakt der mich überraschte und mehr als begeistern konnte. Die Geschichte ist einfach nur Spannend, abenteuerlich und gruselig zugleich. Durch den Schreibstil der Autorin fliegt man einfach nur so durch die Seiten. Daher kann ich nur volle fünf Sterne vergeben.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.