Rezension

Rezension Enemy – Love me

Buch: Enemy – Love me

Autor: Samira Wood

ISBN: 979-8611187357

ASIN: B08563DJ56

Emma ist traumatisiert und nur die Suche nach ihrer Tochter hilft ihr, sich nicht selbst aufzugeben.
Enzo ist ein eiskalter Mafiosi, doch er war nicht immer so. Die Dämonen der Vergangenheit haben ihn dazu gemacht.
Kann ausgerechnet er ihr helfen, wieder ins Leben zu finden?
Und wird er sie wieder gehen lassen?

Jeder Teil der Enemy Reihe ist abgeschlossen.

Love me ist der 2. Band der Enemy Reihe, geschrieben von Samira Wood. Man könnte die Geschichten mit Sicherheit einzeln lesen, ich empfehle aber erst Enemy be Mine und dann Enemy love me zu lesen für das volle Lesevergnügen.
In diesem Teil wird Emmas Geschichte erzählt.

Im vorherigen Buch lernten wir Raul kennen, Emma’s Ehemann, eiskalt, skrupellos und wie er es liebte andere zu quälen. Dadurch brach er Emma’s Seele und das mehrfach. Wäre das nicht genug entführte er die gemeinsame Tochter der beiden. In diesem Band erfährt man mehr was er ihr angetan hat, wie Emma um ihr Leben kämpft und darum ihre Tochter zu finden zu der es kaum eine Spur gibt.
Enzo will ihr dabei helfen, doch ist er einer der gefährlichsten Mafiosis der Gegend und nicht besser wie Emmas Vater oder ihr Mann Raul. Wie sollte er ihr helfen ganz zu werden. Ist Enzo anders?

In dieser Geschichte fahren die Gefühle Achterbahn, denn es stecken so viele Emotionen drin. Angst ihrem Peiniger erneut zu begegnen wenn auch nur im Traum, Scharm aufgrund dessen was ihr widerfahren ist, Sorge um ihr eigenes Kind, Mutlosigkeit, Intrigen und Verräter in den eigenen Reihen was es schwer mach das liebste auf der Welt zu finden, Geheimnisse, Selbstzweifel, Schutz vor sich selbst, aber auch Liebe, Zuneigung und Hingabe, Verbotene Gefühle u. v. m.

Mich persönlich hat es berührt, abgeholt und für sich eingenommen. Durch die wechselnden Perspektiven bekommt man als Leser unglaublich tiefe Einblicken in die Geschichte, aber auch in die Charaktere. Wer sie sind, warum sie so handeln oder was in ihnen vorgeht. Die Entwicklung zwischen Emma und Enzo war einfach großartig dargestellt, wie auch die Zerrißenheit was ihre Gefühle betrifft wurde gut eingefangen und nicht als selbstverständlich genommen, dies gefiel mir unglaublich gut.

Die Autorin schreibt aber nicht nur gefühlvoll sondern auch sehr bildgewaltig und detailliert was meinem Kopfkino keine Pause gönnte.
Der Schreibstil war außerdem unbeschwert und leicht zu verstehen.

In meinen Augen hat dieses Buch eine echt tolle Mischung aus Action, Erotik, Drama, Spannung und starken Gefühlen. Der erste Band begeisterte mich bereits und dieses tut es noch mehr, daher kann ich hier nur eine klare Leseempfehlung geben. Lasst euch in den Bann ziehen und begleitet die Mafiafamilie ein Stück auf ihrem Weg.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.