Rezension

Rezension das flüstern der Magie

Buch: das flüstern der Magie

Autor: Laura Kneidel

ISBN: 978-3492282055

ASIN: B081B7HBD3

Archivarin Fallon bewahrt die Magie vor denen, die sie nicht verstehen. Doch ein attraktiver Unbekannter bringt alles durcheinander. Für Fans von Sarah J. Maas.  
Die 19-jährige Fallon hat die Gabe, die Magie flüstern zu hören. Als Archivarin schützt sie Unwissende vor magischen Artefakten wie Tarotkarten. Doch dann trifft sie den geheimnisvollen Reed, der nicht ehrlich zu ihr ist, und ein magischer Gegenstand verschwindet aus ihrem Archiv. Reed und sie müssen die Einwohner Edinburghs retten. Doch kann Fallon Reed wirklich vertrauen? 

💜 Handlung
Fallon hat die Gabe Magie zu erspüren. Ihre Aufgabe ist es magische Gegenstände zu finden die sich durch das Flüstern der Magie bemerkbar machen und in ihr Archiv zu bringen. Eines Tages findet sie ein Tarotkartendeck das eine tödliche Wirkung auf die Menschen hat die es benutzen und als sie es gefunden hatte hat sie es auch schon wieder verloren, denn Reed hintergeht sie, den sie bei einem Einsatz kennenlernte.
Beide kommen sich näher und Reed gesteht ihr die Karten entwendet zu haben und sind nun gemeinsam auf der Suche nach ihnen, dabei werden ihnen viele Steine in den Weg gelegt und Fallon droht alles zu verlieren.

Mich machten vor allem die magischen Gegenstände neugierig, welche es sein werden und was diese hervorrufen. Hier hat sich die Autorin echt so einiges einfallen lassen. Jedoch ist das oberste Gebot die Magie geheim zu halten und da Fallon nicht gerade vorsichtig ist drohte immer wieder alles ans Licht zu kommen was eine gewisse Spannung hervor rief, denn wie würde sich dies auf die ganze Menschheit auswirken?
Sie führt dadurch eine zeitlang ein ganz schönes Doppelleben, doch auch sie ist nicht vor der Liebe gefeit, dabei sucht sie sich ausgerechnet Reed aus der wie immer aus dem Nichts verschwindet und der so geheimnisvoll ist, da er nichts groß über sich erzählt. Als er zu Fallon aber Vertrauen aufbaut öffnet er sich ihr und man sieht die verwundete Seele und seinen Schmerz bei allem was er durchgemacht hatte. Dadurch wurde es etwas persönlicher. Manchmal fehlte es mir etwas an tiefe und alles kommt etwas emotionslos rüber. Es gibt viele überraschende Wendungen die für Spannung sorgen, aber eben kaum in die Tiefe gehen und das fehlte mir ein wenig auch wenn es an sich eine schöne Geschichte ist.
3 ⭐⭐⭐ 5

🧡 Setting
Das Setting gefiel mir recht gut mit der flüsternden Magie der Gegenstände und ihren Auswirkungen. Man begleitet Fallon zu den Orten wo sie sie findet und wir Zeuge von dem werden zu was sie in der Lage sind.
Dann wäre da noch ihr Archiv in dem sie zahlreiche Dinge davon hat, als Schein führt sie aber einen Secondhand Laden um es zu vertuschen.
Um das Kartendeck wieder zu erlangen sucht sie mit Reed ziemlich ungewohnte Orte auf die ebenfalls ihren ganz eigenen Charme haben und ziemlich bedrohlich wirken was für eine unglaubliche Stimmung sorgte.
4⭐⭐⭐⭐ 5

💙 Spannung / Stimmung
Die Geschichte enthält eine ordentliche Portion Magie, wirkt oft düster und geheimnisvoll auf mich, aber hat auch immer wieder ganz traurige Stellen.
Wie schon oben erwähnt finde ich das mit den Gegenständen recht spannend.

Aber auch wer sich hinter dem geheimnisvollen Reed verbirgt dem die Magie nichts anzuhaben scheint und aus dem Nichts auftaucht und genauso schnell wieder verschwindet.

Das Buch hat ziemlich viele interessante Wendungen die das Buch in verschiedene Richtungen lenkt, aber manche wurden leider viel zu schnell abgehandelt was etwas die Leselust minderte.
4 ⭐⭐⭐⭐ 5

💛 Charaktere
Fallon ist ziemlich gerissen, gerade wenn es darum geht an die magischen Gegenstände zu kommen, auch wenn sie dadurch zahlreiche Straftaten begeht. Sie ist klug, manchmal auch mitfühlend wirkt aber auch oft gefühkskalt und gleichgültig auf mich.

Reed musste schon ziemlich viel ertragen und wirkt wie ein wahrer Kämpfer auf mich der auch mal Dinge tut die man nicht sollte nur um zu überleben. Gerade diese Seite versteckt er und gibt wenig über sich Preis, versucht ein anderer zu sein.
Jedoch eines kann ihm nichts anhaben was ihn zu etwas besonderem macht.
3 ⭐⭐⭐5

💚Schreibstil
Der Schreibstil ist leicht verständlich und recht locker was einen unbeschwert durch die Geschichte führt. Das Buch hat unglaublich viele Wendungen die für Überraschung und Spannung sorgen, aber dennoch fehlt der Tiefgang oder manchmal auch die Emotionen die nicht so ganz bei mir ankamen.
3⭐⭐⭐5


Gesamtwertung 3,4 ⭐⭐⭐

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.