Rezension Dark Spells – Von Rosen und Jägern

Buch: Dark Spell – Von Rosen und Jägern

Autor: Nina Hirschlehner

Verlag: Selfpublishing

ISBN:  978-1982955441

ASIN: B07CR52RWL

Während Dhana im Herzen von London eine Schule für Hexen aufbaut, kämpft Savannah im tiefsten Wald um ihr Leben – und damit auch um das von Zoey. Und als könnte ihre Situation nicht noch schlimmer werden, laufen ihr zwei junge Jäger über den Weg, die von einer gefährlichen Waffe berichten, die in Dhanas Hände gefallen sein könnte …

Das Cover gefällt mir einfach richtig gut und ich liebe diesen Stil der Reihe. Durch dass dunkelblau wirkt es irgendwie mystisch und geheimnisvoll. Das lila macht das Ganze irgendwie magisch und ich finde es tolle wenn eine Reihe bzw. eine Serie mit einem ähnlichen Stil wieder zu erkennen ist. Es steht zwar nicht in einer direkten Verbindung mit dem Inhalt, aber eine Szene im Wald die gibt es zumindest. Dennoch weckt es die neugier was wohl passieren wird.

Es geht sehr spannend weiter und Nina Hirschlehner schafft hier vom ersten auf den zweiten Band einen nahtlosen Übergang. Dies macht es mir als Leser leicht wieder in die Welt von Savannah und Dhana zu tauchen, die gerade erst so richtig an fahrt aufnimmt.

In diesem Teil erfahren wir etwas mehr von Savannah und Dhana, vor allem was ihre Vergangenheit betrifft. Man kann dadurch  besser nachvollziehen warum die beiden sich nicht sehr nahe stehen.

Da Dhana das Böse in Person verkörpert, muss man die Handlungen ihrerseits nicht unbedingt verstehen. Sie liebt es andere zu töten oder zu quälen, dafür braucht es keinen Grund. Allerdings handelt sie nie ohne ein Ziel vor Augen zu haben, also gibt es ja doch irgendeine Art von Systhematik hinter ihrem Tun. Die einzelnen Szenen diesbezüglich sind sehr schön ausgeschmückt,  treffen einen mit voller Wucht, aber dennoch kann ich Dhana es nicht abnehmen, dass sie abgrundtief böse ist.

Savannah, ja sie hat sehr viele Geheimnisse die sie verbirgt und für mich eine der spannendsten Charaktere der Geschichte. Sie wirkt auf mich besonders real und ist mir sehr sympathisch. Trotz des Fluchs was über ihr liegt verliert sie nicht die Hoffnung, sie hat Angst, aber sie gibt nicht auf. Ja die Sache mit dem Fluch lässt mich regelmäßig den Atem anhalten, denn es lässt die Spannung ins unermäßliche heran wachsen. Wird sie es rechtzeitig schaffen einen Weg zu finden den Fluch zu brechen? Auch wie sie sich für Zoey einsetzt zeigt eine gewisse Stärke.

Zoey mochte ich im ersten Band auf Anhieb. In diesem hat es sich etwas verändert. Sie wirkte recht flach und hat meiner Meinung nach die geringste Weiterentwicklung durch gemacht. Für mich war sie irgendwie nicht greifbar. Das was sie erlebt hatte spielte kaum noch eine Rolle, nur ihre Magie und das sie mehr lernen wollte um Dhana den Kampf anzusagen. Irgendwie wirkte sie so abgeklärt, jedoch ist sie ein Kind, da erwartete ich irgendwie mehr trauer um die Eltern. Auch die Szene mit den beiden Jägern, dass sie sie nach ihrem aussehen beurteilte wirkte auf mich nicht altersgemäß.

Shadow, auch um ihn wird ein riesen Geheimnis gesponnen was es zu lösen gilt. Warum hilft er Dhana bzw steht in ihrer Schuld? Was verbindet Shadow und Savannah? Ja diese neugier packt mich schon von Anfang an in dieser Serie. Ich hoffe wir dürfen bald mehr darüber erfahren. Dennoch ist er für mich ein sehr willensstarker Charakter, auch wenn er in Dhanas Schuld steht führt er die Dinge nach seinen Vorstellungen aus. Er scheut sich auch nicht davor, für sein Handeln bestraft zu werden, dennoch bleibt er sich und seiner Meinung treu. Bei hm bin ich so hin und her gerissen. Einerseits mag ich ihn, da er Zoey und Savannah hilft, andererseits nicht da er sich von Dhana alle gefallen lässt.

Die Autorin schaffte es mich wieder zu bezaubern, auch wenn es ein paar Kleinigkeiten gibt die mich störten, dennoch ist meine Neugier auf dass wie es weiter geht nicht versiegt. Der Schreibstil ist leicht und locker was ich als sehr angenehm empfunden habe. Die Spannung kam hier definitiv nicht zu kurz, denn man befindet sich in einer dauerhaften Lauerstellung und wartet auf den nächsten Angriff oder Schicksalsschlag.

Eine spannende Fortsetzung dieser Serie die einen oft den Atem raubt. Mit den dauerhaft wechselnden Erzählerperspektiven kommt der nötige Schwung in die Geschichte und macht das Ganze noch spannender. Auch der Ausflug der beiden Jäger die eigentlich aus einer anderen Reihe stammen finde ich eine sehr originelle Idee. Ich bin schon sehr gespannt wie diese Serie weiter gehen wird und ich bin mir sicher, dass wir noch viele Geheimnisse erfahren.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.