Rezension Chroniken der Weisen – Ewige Nacht der Götter

Buch: Chroniken der Weisen – Ewige Nacht der Götter

Autor: Laura Misellie

Verlag: Selfpublishing

ISBN: 979-8646784125

ASIN: B08B4VR517

Für die Beziehung von Jo und Colin stehen die Sterne nicht günstig. Um weiteren Konfrontationen zu entgehen, verbringt Jo fast ausschließlich Zeit mit ihrem Partner und dessen Freunden. Sie flüchtet sich mit Eric in ihre nächste Reise, doch dieser Trip verspricht, ein wahres Horrorszenario zu werden. In ihrem antiken Reiseziel bricht die Hölle los. Werden Jo und Eric es schaffen, nach Hause zurückzukehren? 

Der 4. Band der Chroniken der Weisen Ewige Nacht der Götter ist endlich raus. Ich konnte es kaum erwarten bis das Abenteuer der Weisen weiter ging. Diesmal hat sich die Autorin wieder selbst übertroffen, denn dieser Band ist noch spannender, actionreicher und gönnt einem keine Atempause.

Eric und Jo begeben sich wieder auf die Reise durch die magischen Spiegel die sie diesmal sehr weit in die Zeit zurückversetzt, an einen Ort der geschichtlich sehr stark geprägt ist. Nein, das ist ganz und gar nicht langweilig, denn man erlebt alles mit, spürt die Bedrohung am eigenen Leib und bis zum Ende ist unklar ob die beiden es wieder zurück in ihre Zeit schaffen, da ein misteriöser Unbekannter seine Finger mit ihm Spiel hat. Dennoch bleiben viele Fragen ungeklärt auf die man unbedingt eine Antwort will, aber die Autorin gibt die Geheimnisse einfach nicht Preis. Es bleibt also spannend.

Diese Reihe ist mittlerweile eine meiner liebsten, denn hier wird bekanntes trotzdem völlig neu geschaffen. Die Reisen durch die Spiegel sind sehr schön gestaltet und sehr bildlich und lebhaft dargestellt. Zudem kommen hier die verschiedensten Wesen zusammen, manche sogar gefährlich und mächtig und trotzdem haben sie normale Probleme wie die Menschen auch. Ich bin froh auf die Insel der Weisen gereist zu sein und jeder Fantasyliebhaber sollte dort mal vorbei schauen. Jeder Band ist besser als sein Vorgänger und ich hoffe es werden noch sehr viele folgen und können so Jo und Eric begleiten.

Die Charaktere haben sich mit jedem Band weiter entwickelt und wir dürfen sie immer besser kennen lernen. Jo war mir ja schon von Anfang an sympathisch und so ist es nach wie vor. Eric öffnet sich immer mehr und auch ihn habe ich inzwischen lieb gewonnen. Meine Meinung über Collin hat sich ziemlich geändert, denn dieser ist mir nicht mehr ganz so sympathisch durch seine geradlinige Art und er ist uneinsichtig. Auch von Melissa weiß ich nicht was ich halten soll, auch sie macht sich kein neutrales Bild. Ich bin gespannt wie sie sich im nächsten Band weiter entwickeln.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen und man kann ohne Probleme dem Geschehen folgen. Zudem ist alles sehr detailreich und bildlich beschrieben, sodass die Geschichte an Fahrt gewinnt und lebendig wird. Die Spannung baut sich in immer größer werdenden Bögen auf und reißt den Leser mit in die Welt voller Magie. Eine absolute Leseempfehlung wenn man sich drauf einlassen kann. Ich danke der Autorin für das Vorableseexemplar.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.