Rezension Bin Hexen – geht in Deckung

Buch: Bin Hexen geht in Deckung

Autor: Liane Mars

ISBN: 978-3959918176

ASIN: B07TS8QDR9

Es wird weitergehext! Prim geht in die zweite Runde! Hexe Prim will die Magie endlich mögen. Leider ist das schwieriger als erwartet. Zaubern ist noch immer gefährlich und völlig unberechenbar. Als jedoch ein Mitglied ihres Zirkels ermordet wird, erkennt Prim die unfassbare Wahrheit: Die Magie ist nicht nur chaotisch und frech. Sie kann auch töten. Prim will den Mörder fassen, bringt damit aber auch den ehemaligen Hexenjäger Liam in Lebensgefahr. Kann sie ihn retten? Oder ist der Preis dafür zu hoch?Eine Hexe, die für ihre Liebe kämpft.Ein Mörder, der sein Unwesen treibt.Und eine Magie, die alles nur noch schlimmer macht.

Irgendwie ist Prim einfach erfrischend und unterhaltsam, denn kaum ein Zauber den sie ausführt gelingt und sorgt für ziemlich viel Chaos, was ja fast schon ein wenig ihren Charakter ausmacht. Dennoch meint sie es nicht böse und hilft wo sie kann. Das in diesem Band auch ihre Gabe mehr zum Einsatz kam gefiel mir gut und wurde interessant geschildert. Auch ihr Ehrgeiz hinter die Geheimnisse zu kommen spricht für sie, aber auch das endete im Chaos.

Liam ist Prims Partner und einer der bekanntesten Hexenjäger überhaupt gewesen, denn diese gibt es so nicht mehr. Im ersten Band gefiel er mir recht gut mit seiner Art, aber in diesem finde ich schade, dass er gar nicht so präsent war bzw keine richtige Rolle spielte bis auf ein paar Streitsituationen mit Prim.

In diesem Band kamen wieder einige neue Charaktere hinzu die meiner Meinung nach ihre Rolle etwas zu perfekt ausübt. Einen Narren habe ich aber auch an der Uroma gefressen die mit ihren Sprüchen für echte Brüller sorgte.

Die Handlung an sich fand ich wieder sehr spannend, gerade da die Magie so ungebändigt wirkt und ihren eigenen Kopf hat. Schon eine Besonderheit des Buches denn meist ist es ja andersrum.
Diesmal lassen Hexenmorde Prim nicht zur Ruhe kommen. Ob sie den Mörder rechtzeitig entlarven kann und was sich die Magie sonst noch überlegt hat mit dem Prim fertig werden musste war einfach spannend und unterhaltsam. Leider war es diesmal mehr als chaotisch, manchmal passierte zu viel auf einmal was wiederum das ganze unglaubwürdig wirken ließ.
Zudem hat das Buch in meinen Augen auch kein zufriedenstellendes Ende und ob das nun der letzte Teil ist oder nicht kann man daraus auch nicht schließen.

Was mir aber wiederum gut gefiel das man bis fast zum Ende nicht wusste wer im Hintergrund die Fäden zog. Ich mag Bücher die nicht allzu sehr vorhersehbar sind.

Zum Schreibstil kann man nur sagen das er sehr spannend, leicht verständlich und humorvoll war, der Leser wurde schnell mitten in das Geschehen geschubst. Alles baute sich sehr rasant zu einer Geschichte auf und folgte leider nicht immer einem roten Faden, dennoch fand ich es sehr unterhaltsam. Eine tolle Mischung aus Humor, Magie, Chaos, Drama und etwas Crime.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.