Rezension

Rezension Bad Influence – Reden ist Silber posten ist Gold

Buch: Bad Influence – Reden ist Silber posten ist Gold

Autor: Stefanie Hasse

ISBN: 978-3473402212

ASIN: B09JKNYZQ5

Ein luxuriöses Schiff auf hoher See. Die bekanntesten Influencer*innen der Welt. Ein gefährliches Spiel um Wahrheit und Lüge.

Am liebsten hätte Tara einen großen Bogen um die Jungfernfahrt der SIREN gemacht. Schließlich reisen zahlreiche Influencer*innen mit, die das Kreuzfahrtschiff in Szene setzen sollen. Ihrer Freundin Lola zuliebe beschließt Tara, dennoch mitzufahren und sich darauf zu freuen. Das wäre allerdings leichter ohne Jonah und Lucas, die Tara vor Rätsel stellen und gleichzeitig ihr Herz höherschlagen lassen. Doch das wahre Drama beginnt, als jemand die Geheimnisse der High-Society-Gäste veröffentlicht …

❤️Wie kam ich zu diesem Buch?
Nachdem ich so begeistert war von Secret Game wollte ich sehen was Stefanie Hasse noch in diesen Bereich so geschrieben hat, dabei bin ich auf Bad Influence – reden ist Silber posten ist Gold gestoßen.

🧡Worum geht’s in diesem Buch?
🧡Die Idee hinter dieser Geschichte?
Die Siren, ein luxeriöses Schiff der ganz anderen Klasse begibt sich auf seine erste Jungfernfahrt. Man konnte sich weder ein Ticket kaufen oder ersteigern, das einzige was zählte waren ein Profil mit großer Reichweite und einer riesigen Followerzahl um das Schiff ins rechte Licht zu rücken. Leider gibt es ein schwarzes Schaf an Board. Immer wieder tauchen neue Geheimnisse, Spekulationen und Halbwahrten über die Teilnehmer auf und werden in aller Öffentlichkeit bloß gestellt. Kann man den Täter rechtzeitig finden ehe er der Familie erheblichen Schaden zu fügt?

💛Die Umsetzung der Grundidee?
Die Umsetzung an sich fand ich ganz gut gelungen, wenn auch nicht so wie erwartet.
Gemeinsam mit Tara erlebt man die Tage auf dem Luxusliner, bekommt einen echt beeindruckenden Einblick vom inneren des Schiffs was nur so vor Geld strotzt und nicht zu vergessen die Terminals an denen die Influencer ihre Videos hochladen können, denn alle sind vom Netz abgeschnitten und haben somit keinen Zugriff auf ihre eigenen Profile.
News 6, der einzige Sender der über die Siren senden darf und die Videos der Teilnehmer auswählt die am Abend in der Show präsentiert werden und immer wieder für neuen Zunder sorgen. Dabei geht es meist nicht um irgendwelche Lapalien. Die Umsetzung gefiel mir daher recht gut, aber die Schlussszene fand ich nicht ünerzeugend gelöst und ging mir dann doch ein wenig zu schnell.
4 von 5 ⭐⭐⭐⭐

💚Charaktere

📌Tara hasst es im Mittelpunkt zu stehen, doch ihrer Freundin zu liebe geht sie mit auf die Reise der SIREN hat jedoch kein gutes Bauchgefühl dabei. Sie sollte recht behalten, denn auch sie wird immer wieder in den abendlichen Shows zum Opfer.
Anfangs hatte ich Tara als eher schwächlichen Charakter wahrgenommen, doch ich hatte mich getäuscht. Sie entwickelte sich echt zu einer selbstbewussten Frau die nicht alles blindlings glaubt und weiß hinter wem sie stehen kann egal was den anderen belastet. Sie hat eine echt unglaubliche Menschenkenntnis.

📌Lola muss man einfach mögen. Sie erscheint mir als die Bodenständigste der Price-Geschwister. Sie hat eine so positive Aura das spürt man selbst beim lesen und wenn sie für etwas brennt ist sie mit dem ganzen Herzen dabei, aber sie kann auch ganz anders. Sie ist die Leidenschaft in Person.

📌 Lucas wirkt ziemlich hochnäsig und arrogant, außerdem verurteilt er Leute recht schnell. Keine schönen Eigenschaften, wenn man ihn aber etwas näher kennen lernt kann er auch ein ganz anderer Mensch sein witzig, Charmant, loyal und nicht allzu schnell aus der Ruhe zu bringen.

Die Charaktere waren einfach lebendig, hatten positive als auch negative Eigenschaften und sie strahlten eine Presänz aus. Dadurch wirkten sie glaubwürdig. Jeder bekam seine Geschichte und das verlieh den Charakteren eine unglaubliche Tiefe die ihnen Menschlichkeit einhauchte. Was mir auch gefiel das sie einfach so unglaublich unterschiedlich gestaltet wurden und ich mochte sie irgendwie bis auf ein paar wenige Ausnahmen.
5 von 5 ⭐⭐⭐⭐⭐

💙Schreibstil
Ich bekomme den Eindruck nicht los, dass die Geschichten von Stefanie Hasse immer etwas brauchen bis sie an Fahrt gewinnen, aber wenn sie einen mal hat lässt sie einen nicht mehr los. Sie geht auch immer mit der Zeit und bringt Themen ein die gerade bei Jugendlichen eine Rolle spielen, das gefällt mir auch echt gut. Der Schreibstil an sich ist leicht verständlich und unbeschwert, sodass man problemlos dem Geschehen folgen kann. Sie fängt in den jeweiligen Situationen die Gefühle ein und macht sie für den Leser spührbar. Außerdem schreibt sie recht bildgewaltig, sodass man mit seiner Phantasie sich alles ausmalen kann.
4 von 5 ⭐⭐⭐⭐

💜Spaßfaktor / Unterhaltung
Auch wenn es etwas dauerte bis die Geschichte an fahrt gewann, gefiel sie mir am Ende recht gut. Es gab so viel schöne Momente fürs Herz, einiges an Spannung und viele Überraschungen die alles immer wieder drehten und wendet. Ich kam bis zum Schluss nicht darauf wer das schwarze Schaf denn ist und genau wenn man das schafft hat man einiges richtig gemacht.
5 von 5 ⭐⭐⭐⭐

__________________________________________

18 von 20 🌟 erreicht somit 5 Sterne fürs gesamte Buch

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.