Rezension

Rezension Academy of Shapeshifters – Tigerauge

Buch: Academy of Shapeshifters – Tigerauge

Autor: Amber Auburn

ISBN: 978-1539096276

ASIN: B01LXPNYS7

Der Stellungskrieg zwischen Can und Fel geht weiter. Lena hat sich mittlerweile im Versteck der Katzen eingelebt, fühlt sich aber noch immer irgendwie fehl am Platz. Daran ändert auch Noel nichts, der immer häufiger alleine das Lager verlässt. Lena beobachtet ihn einmal sogar dabei, wie er heimlich Essen stiehlt. Als sie ihm auf die Schliche kommt, nähert sich eine unerwartete Bedrohung, die nicht nur für sie, sondern auch für das Can-Rudel gefährlich werden kann.

❤️Wie kam ich zu diesem Buch?
Was soll ich sagen wer einmal suchtet suchtet weiter. Man will ja schließlich wissen wie es mal enden wird.

🧡Worum geht’s in diesem Buch?
🧡Die Idee hinter dieser Geschichte?

Can und Fels bekriegen sich noch immer wer denn nun das wichtigere Rudel von beiden ist. Lena lebt seit sie aus dem Rudel verstoßen wurde bei den Fels, aber so richtig zu Hause und wohl fühlt sie sich dennoch nicht. Nur Noel ist sowas wie ein Freund für sie oder gar ein wenig mehr, doch dieser schleicht sich immer wieder aus dem Camp und dann erwischt sie ihn auch noch beim stehlen von Nahrung. Als sie hinter sein Geheimnis kommt tritt noch eine ganz neue Gefahr in ihr Leben.

💛Die Umsetzung der Grundidee?
Diesen Band fand ich irgendwie ein wenig schwächlich. Das ständige Kräftemessen zwischen den Fels und den Cans langweilt mich ein wenig. Neugieriger stimmt mich da schon eher was Noel verbirgt und welche neue Bedrohung da aufs Camp zukam.
Auch wenn Teil 6 wieder ein wenig her ist man findet irgendwie immer schnell wieder rein ohne das es einen großen Vorspann gibt oder so, sondern ist genau mitten drin. Das Schema selbst setzt sich fort während einige der vorher offenen Fragen beantwortet werden wirft auch dieser Band wieder neue auf, es soll ja nicht langweilig werden. An sich ist die Handlung aber verständlich, nachvollziehebar und verfolgt noch immer ein Ziel.
3 ⭐⭐⭐ 5

💚Charaktere

📌Lena ist eben Lena. Sie ist neugierig und geht dabei auch gerne mal über ihre Grenzen um sie zu stillen. Zudem verliebt sie sich immer in diejenigen die es nicht ernst mit ihr meinen und meist will sie dass, was sie nicht haben kann. Irgendwie schafft sie es immer alles so kompliziert zu machen.

📌 Noel ist ein ziemlich geheimnisvoller Charakter der nicht viel von sich Preis gibt. Nach wie vor ist er immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort um Lena wiedermal aus der Patsche zu helfen. Als ich von seinem Geheimnis erfuhr war er mir gleich noch sympathischer.

📌Viktor strahlt wie immer eine gewaltige Autorität aus die mich irgendwie beeindruckt. Er lässt sich nicht so schnell einschüchtern und behält selbst in gefährlichen Situationen den Überblick, ist ziemlich konsequent und seine Schützlinge liegen im echt am Herzen. Alles was ein Anführer braucht.

Jedoch gibt es noch ein haufen weitere Nebencharaktere die ebenfalls sehr interessant sind.

4 ⭐⭐⭐⭐ 5

💙Schreibstil
Der Schreibstil ist wie gewohnt leicht verständlich und hat meine Hörfluss nicht gestört. Zudem schreibt die Autorin nach wie vor bildgewaltig.
Dieser Teil konnte mich aber eben erst zum Ende hin fesseln durch die neuen Wendungen die die Autorin mit eingebaut hatte. So langsam brauche ich da echt ein wenig mehr neuen input, da ich sonst die Lust verliere die Reihe weiter zu verfolgen, der Stellingswert der Fels und Cans ist da nicht ausreichend.
Die Sprecherstimme vertonte die Geschichte wieder einmal echt gut und zog mich mit durch die zähen Stellen.

3 ⭐⭐⭐ 5

💜Spaßfaktor / Unterhaltung
Ich habe mich teilweise echt gut unterhalten gefühlt, doch diesmal ging es deutlich ruhiger zu was an sich ja nicht schlimm ist, doch so ganz konnte mich dieser Teil nicht überzeugen und hoffe das im nächste wieder etwas mehr Spannung aufkommt.

3 ⭐⭐⭐ 5

Gesamtwertung 3 ⭐⭐⭐

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.