Rezension

Rezension Academy of Shapeshifters – Kupferfell

Buch: Academy of Shapeshifters – Kupferfell

Autor: Amber Auburn

ISBN: 978-1535491815

ASIN: B01JF6Z6K8

»Ich wusste von Anfang an, dass wir uns gut verstehen würden. Du bist das einzige Mädchen, mit dem ich mich wirklich unterhalten kann.«

Nach dem erfolgreichen Ausgang der Testspiele kehrt langsam der Alltag ins Camp zurück. Doch nicht für Lena. Die vielen Ereignisse in kurzer Zeit haben sie zur Handlung gezwungen. Sie erkennt sich selbst nicht wieder und hat Angst vor der Zukunft. Noch dazu kann sie einfach nicht aufhören an den mysteriösen Pantherjungen zu denken.
In ihrer Not sucht sie bei einem Campbewohner Trost, der dringend selbst welchen benötigt.

„Kupferfell“ ist der fünfte Teil der Academy of Shapeshifters-Serie.

Kupferfell ist der 5 Teil der Academy of Shapeshifters von Amber Auburn.

Dieser Teil ist auf den sonst so fröhlichen Finn gerichtet der Lena seit ihrer Ankunft im Camp zur Seite steht.
Er sprüht regelrecht vor positiver Energie, aber diesmal lernen wir auch seine anderen Seiten kennen mit denen man nicht gerechnet hat.
Mir gefiel das Gespür was Lena gegenüber Finn hatte. Sie merkte schnell das ihr Freund ein Problem hat, sucht das Gespräch und war für ihn da, stellte ihre Bedürfnisse in den Hintergrund. Nach dem die Grenzen zwischen Menschlichkeit und Tierwesen hier verschwimmen keine Selbstverständlichkeit.

Dieser Teil der Serie ist nicht ganz so turbulent wie seine Vorgänger, dadurch emotionaler und tiefgründiger. Gefühlt treibt dies die Geschichte auf ein ganz anders Level.
Jedoch hat man unzählige Fragen im Kopf die geklärt werden wollen auf die man hier auch eine Antwort bekommt, aber gefühlt doppelt so viele Fragen wieder aufwirft, dadurch Entwickelt sich die Geschichte einfach zunehmend spannender.

Besonders fies sind die Cliffhanger am Ende des Buches die einen vorantreiben den nächsten Teil gleich einzuatmen.
Lebt und leidet mit den Protagonisten und entwickelt sich Stück für Stück mit ihnen und ihrer Geschichte.

Der Schreibstil der Autorin ist recht angenehm, einnehmend, gefühlvoll und spannungsgeladen.
Die Geschichte ist alles andere als vorhersehbar und man weiß nie was als nächstes auf einen zukommt, neigt somit zu zahlreichen Überraschungen.
Da ich es als Hörbuch höre trägt die Sprecherstimme ihr übriges bei, fesseld mich und treibt mich an. Ich glaube gerade diese Kombination gefällt mir besonders gut.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.