Reze sion Almost Famous – (K) ein Superstar zu Weihnachten

Buch: Almost Famous – (K)ein Superstar zu Weihnachten

Autor: Danara DeVries

ISBN: 978-3753121413

ASIN: B08MDDYC65

Lexi hasst Schneestürme.

Manchmal fügt ein Sturm zwei Menschen zusammen, die sich sonst niemals begegnet wären.

Auf dem Flughafen von Vancouver trifft die junge Autorin Lexi den charismatischen Coray. Das Schicksal – oder eben jener Schneesturm – sorgt dafür, dass sie im Flugzeug nebeneinandersitzen. Coray ist kein x-beliebiger Reisender, sondern ein Megastar inkognito. Lexi erkennt hinter dem rauen Bad Boy Image einen feinfühligen Mann mit tiefen Narben auf der Seele. Gemeinsam erleben sie zwei wunderschöne Tage im weihnachtlichen New York, bevor Lexi nach Berlin abreisen muss. Die gegenseitige Anziehungskraft ist stark, doch beiden ist klar: Zwischen ihnen kann es kein WIR geben. Sie trennt nicht nur ein Ozean, sie leben auch in völlig verschiedenen Welten.
Hollywood trifft auf Berlin, Superstar auf Nerd. Hat ihre Liebe unter diesen Umständen überhaupt eine Chance?

Für mich zeichnet sich die Autorin durch außergewöhnliche Ideen, eine gehörige Portion Dramatik und eine starke Bildgewalt durch ihre Art zu Schreiben aus. Dies alles zeigte sie auch wieder in diesem winterlichen Roman mit dem sie mich wieder überzeugen konnte.

Diesmal entführt sie uns in die Welt der Stars und Sternchen. Corey einer der beliebtesten Schauspieler trifft auf ungewöhnliche Weise auf Lexi Hobbyautorin und Journalistin. Mehr brauche ich nicht zu sagen um zu wissen das dies schief geht und wo genau die Dramatik dieses Buches liegt. Aber auch wenn einiges vorhersehbar für mich war tat es meinem Lesevergnügen keinem Abbruch, durch die abwechselnd geschriebene Sichtweise zwischen den beiden fiebert man um so mehr mit, leidet, trauert, fühlt die Anziehungskraft zwischen den beiden, aber auch den Schmerz den sie sich durch ihr Verhalten, aber auch durch äußere Einflüsse immer wieder zufügen. Man möchte die Protagonisten schütteln, anschreien das dies eine Dummheit ist, ihnen sagen genau hinzusehen bevor sie urteilen und fängt selbst an einen kleinen inneren Monolog zu führen. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle und bis zum Schluss ist unklar ob sie sich finden werden oder nicht.

Was ich auch immer sehr an ihren Geschichten schätze, dass nicht nur die Hauptcharaktere eine so präsente Rolle spielen, sondern auch die Nebencharaktere zur Hauptrolle werden und der Unterschied nur minimal ist. Jeder gehört dazu und das ergibt das Ganze, die Story und keiner fällt hinten runter, genau das liebe ich auch bei dieser Autorin. Diesmal ist es Corye’s Familie und seine Agentin die ich in mein Herz geschlossen habe und ich bin mir sicher ihr werdet sie auch lieben.

Der Schreibstil ist wie gewohnt leicht, locker und flüssig mit dem Hang zur Dramatik, aber die Romantik zieht alles wieder raus und rückt es ins rechte Licht. Kopfkino ist wie immer vorhanden und wird untermalt von starken Gefühlen. Lässt euch auf das Abenteuer ein, es lohnt sich in diese Geschichte abzutauchen und ich wette ihr werdet sie lieben so wie ich.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.